3 leckere Palatschinken Rezeptideen

Palatschinken gibt es in vielen verschiedenen Varianten. In Deutschland sind es die Pfannkuchen, in Frankreich die Crepes und in den U.S.A. die Pancakes. Während Pancakes dick und fluffig sind, so sind Crepes dafür bekannt besonders dünn zu sein.
In Österreich erfreuen sich sowohl Kinder, als auch Erwachsene an der leckeren Palatschinke. Der Name leitet sich übrigens vom latenischen "placenta" (Kuchen) ab. Über rumänisch "placinta", ungarisch "palatsinta" und slawisch "palatsinka" wurde der Begriff nach Österreich gebracht. Sie werden meistens süß gegessen mit Marmelade, Schokoladencreme oder Eis gefüllt, allerdings gibt es auch zahlreiche herzhafte Varianten, wie die Spinatpalatschinke oder die Frittaten-Suppe.


Der Basis-Teig:
Die Menge dürfte für 2 Personen als Hauptspeise reichen. Falls etwas übrig bleibt, dann einfach in kleine Stücke schneiden und als Frittatensuppe am nächsten Tag genießen!

250g Mehl
2 Eier
250ml Milch
250ml Mineralwasser
1 Prise Salz
etwas Öl oder Butter für die Pfanne

Zuerst die Eier in einer Schüssel verquirlen, dann Milch, Mehl, Mineralwasser und Salz dazugeben. Bei süßen Palatschinken kann außerdem etwas Vanillearoma oder Zimt ergänzt werden. Den Teig dann kurz stehen lassen und noch einmal durchrühren.
Die Pfanne erhitzen und einen Schuss Öl oder Butter hineingeben. (Unser Tipp: Kokosöl ist ein sehr gesundes und leckeres Fett zum Anbraten) Den Teig mit einem Schöpfer in die heiße Pfanne geben und so lange schwenken bis der Boden gleichmäßig dünn mit dem Teig bedeckt ist. Die Hitze dann etwas regulieren. (Ca. 6-7 von 9) Wenn der Teig leichte Bläschen wirft, dann mit einem Pfannenwender umdrehen und von der anderen Seite backen. Die Farbe sollte leicht bräunlich bzw. gold-gelb sein.
Die Palatschinken können dann gefüllt oder erstmal im Backrohr bei ca. 60 Grad warmgehalten werden.


Füllung 1: Die Gesunde (mit Schoko-Bananencreme)
1 Banane
1 TL Kakaopulver
1 TL Kokosflocken
Frische Beeren
Optional: Gehacke Nüsse, Sirup

Für die Fülle die Banane mit einer Gabel zu Mus verarbeiten und mit Kakaopulver und Kokosflocken zu einer dunklen Schokoladen-Kokos-Creme vermischen. Die Palatschinke füllen mit Beeren und sonstigen Toppings garnieren. Guten Appetit!


Füllung 2: Die Deftige (mit Salami & Käse)

4 EL Schmand oder Sauerrahm
12 Salami-Scheiben mit Pfefferrand (Schinken passt auch sehr gut!)
4 Scheiben Cheddar oder Bergkäse
Frische Kräuter (Petersilie, Thymian)
Optional: Tomaten zum Garnieren

Die Palatschinken nach dem Backen mit Schmand oder Sauerrahm bestreichen. Eine Hälfte mit Salami und Käse belegen und zuklappen. In der Pfanne lassen, bis der Käse leicht geschmolzen ist. Kräuter hacken, über die Palatschinken streuen und servieren. Guten Appetit!


Füllung 3: Die Genussvolle (mit Topfen & Guss)
250g Topfen
2 Eier
1 TL Zitronensaft
1 EL Rum
30g weiche Butter
80g Zucker
Optional: Rosinen oder Cranberrys

Für den Guss:
1 Ei
1/8l Milch
1 Pkg. Vanillezucker
Staubzucker zum Servieren

Den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Für die Fülle Butter, Zitronensaft, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Dann Topfen, Rum und eventuell Rosinen unterrühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Die Palatschinken mit der Masse füllen und in eine Auflaufform schichten. Für den Guss das Ei mit Milch und Vanillezucker verrühren und über die Paltaschinken gießen. Im Backofen für 25 Minuten goldgelb überbacken. Staubzucker obendrauf und sofort servieren. Mahlzeit!


Probiert diese köstlichen Kreationen gerne zu Hause aus. Und wer doch lieber die fertige Palatschinke auf seinem Teller hat, der findet im Hotel Gasthof Maria Plain einige leckere Variationen auf der Speisekarte. 
In diesem Sinne: Guten Appetit!


Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 1 Bewertung. Wie gefällt Ihnen der Artikel?