Landesdeckstation - Einblick in die Pferdezucht

Der Noriker Mohrenkopf    

Die Pferderasse der Noriker ist nicht nur die älteste Pferderasse Österreichs, sondern auch die größte Kaltblutpopulation Europas und die farbenreichste Kaltblutrasse der Welt. Sie hat auf dem Gebiet des heutigen Österreichs ihren Ursprung. Der Mohrenkopf ist ein ganz besonderer und seltener Farbschlag, der aus 50% Blau- oder Eisenschimmel und aus 50% Glanzrappe besteht.
Mehr zu dieser besonderen Pferderasse könnt ihr in einem anderen unserer Magazinbeiträge nachlesen!


Natürliches Paarungsverhalten bei Pferden          

Im Frühjahr sind Stuten besonders rossig. Sprich, die Paarungszeit der Pferde ist gekommen. Der Beginn der Rosse ist daran zu erkennen, dass die Stute weißlich gelben Urin ablässt, häufig den Schwanz hebt und die Scheide öffnet und schließt. (=Blitzen) Wenn sich ein Hengst nähert, dann jagt die Stute ihn erstmal davon und lässt ihn warten. Dieser umkreist die Stute dann mit einer stolzen, tänzelnden Bewegung. Typisches Balzverhalten. Sobald die Stute für die Paarung bereit ist, lässt sie die Nähe des Hengstes zu. Er reibt seinen Körper and ihr und sie schmusen miteinander, bevor er schließlich aufspringt und sie deckt. Nach erfolgreicher Deckung dauert die Trächtigkeit ca. 11 Monate bevor das Fohlen gezogen wird.  


Was ist eine Landesdeckstation?    

Ein Deckhengst steht zur Verfügung, um Stuten von zahlreichen Landwirten und Züchtern zu decken. Im Falle der Landwirtschaft Lochengut werden die Stuten vom Deckhengst Fürst Ferdinand Elmar XV durch einen Natursprung gedeckt. Der reibungslose Ablauf erfordert viel Expertise und ein behutsames Vorgehen. Die Pferde können dabei sehr wild sein. ;-)

Wie in der Natur beschnuppern sich Hengst und Stute erst bevor der Hengst seitlich auf die Stute aufspringt und sich dann in die richtige Position bewegt. Dadurch wird verhindert, dass die Stute ausschlägt und den Hengst verletzen könnte. Nach der Besamung bekommt der Hengst erst einmal Kraftfutter und die Stute geht eine Runde spazieren. Die Stute bleibt meist, wenn sie rossig ist, einige Tage am Hof des Deckhengstes, um mehrmals gedeckt zu werden. Alle paar Stunden ist der Hengst für eine neue Stute bereit, ohne, dass die Samenqualität darunter leidet.          


Der Alltag eines Noriker Mohrenkopf Zuchtbetriebes      

Für die Tiere ist zu jeder Zeit ausreichende und qualitätsvolle Ernährung, regelmäßiges Entwurmen, ausreichend Bewegung und zeitgerechte Impfung von Bedeutung. Der gute Züchter "umhätschelt" seine Pferde selbstverständlich ein bisschen.       
Neben dem Deckhengst befinden sich auf der Landwirtschaft Lochengut auch Stuten und Fohlen. Somit gehören Stallarbeit und die Pflege bzw. Aufzucht der Pferde ebenfalls zum Alltag des Züchters. All unsere Fohlen, Jährlinge, Zweijährige, Dreijährige und Zuchtstuten könnt ihr auf unserer Homepage ansehen oder im Sommer auf den Weiden rund um den Plainberg bewundern.


Neue Homepage der Landwirtschaft Lochengut   

Seit dieser Woche könnt ihr die neue Homepage der Landwirtschaft Lochengut bewundern. Dort findet ihr alle Infos, Stammbäume und Bilder zu unseren Zuchtstuten, Deckhengsten, Jungpferden und Verkaufspferden, sowie weitere Details über die Rasse Noriker Mohrenkopf. Mit viel Liebe zum Detail haben wir den Lockdown genutzt, um unsere Leidenschaft nach Außen zu kommunizieren!


NEU: Erlöse der Deckstation werden gespendent!

Unser diesjähriger Partner ist die Organisation Mensch und Pferd. Es wird die Zusammenarbeit von Pferden mit Kindern und Jugendlichen zu therapeutischen Zwecken gefördert. Zu dem Angebot zählen Reittherapie, integrativer Unterricht, Reitpädagogik, Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung und Traumatherapie. Ein tolles Projekt, das wir gerne unterstützen! Wir freuen uns daher dieses Jahr besonders über alle Züchter und Landwirte, die sich für unsere Deckstation entscheiden!

 

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 5 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?