Plainer Bratwurst: Hinter den Kulissen

Seit fast zwei Jahrhunderten wird im Hotel Gasthof Maria Plain die originale Plainer Bratwurst hergestellt. Das Rezept ist ein altes Familiengeheimnis und heute gesetzlich geschützt. Im Jahr 1830 war die Kalbsbratwurst eine absolute Neuheit in der Speisekarte und auch heute ist sie eine einzigartige Spezialität des Hauses.

Herstellung der Bratwurst

Die Bratwurst wird in der hauseigenen Wurstmetzgerei mit regionalen Zutaten hergestellt. Der Hauptbestandteil ist reines Kalbsfleisch, das zuerst mit einem Fleischwolf zerkleinert wird. Als nächsten Schritt wird das Fleisch mit Eis in dem Kutter vermengt zu einer feinen Masse, da bei diesem Prozess Eiweiß aufgeschlagen wird und sich das Fleisch mit dem Salz vermischt. Danach kommen noch geheime Zutaten aus dem Familienrezept hinzu, die unter anderem für den einzigartigen Geschmack sorgen. Abgefüllt wird die Bratwurst mithilfe der Spritze in Schweinsdarm. Diese Arbeit benötigt sehr viel Fingerspitzengefühl, damit die Würste komplett luftdicht abgefüllt werden.
Die perfekte Zubereitung funktioniert dann folgendermaßen: Die Bratwürste bei 65-70 Grad ziehen lassen, dann abtupfen und in der Pfanne anbraten. Dazu werden traditionell Sauerkraut, Röstkartoffeln und Senf serviert.

Die Salzburger Gastronomie bietet sehr viele Highlights, die man bestenfalls alle probieren sollte. Stöbert gerne auf unserer Speisekarte nach traditionellen Köstlichkeiten. Die Plainer Bratwurst ist mit ihren 6,40€ ein echtes kulinarisches Schnäppchen, das man nicht entgehen lassen darf.


Auf Servus TV findet ihr eine Doku zu diesem Thema: Die Herstellung der Bratwurst aus Sicht von Kindern. Wirklich entzückend! :)

Plainer Bratwurst mit Sauerkraut

Bewertung

Es gibt noch keine Bewertungen, seien Sie der/die Erste!