Noriker Mohrenkopf

Die Pferderasse der Noriker ist nicht nur die älteste Pferderasse Österreichs, sondern auch die größte Kaltblutpopulation Europas und die farbenreichste Kaltblutrasse der Welt.
Der Noriker Mohrenkopf nimmt an dieser Stelle eine besondere Rolle ein, da er als besonders stolz und imposant gilt und über Jahrhunderte an keinem Fürstenhof fehlen durfte.
Der Mohrenkopf zählt zu den Schimmel, da er mit pigmentierter Haut geboren wird, die bei jedem Farbwechsel heller wird. Die Rasse gilt als besonders selten und besteht aus 50% Blauschimmel oder Mohrenkopf und aus 50% Rappe.

Geschichtliches

Nach dem Mittelalter, in der Zeit des Barocks, begann der Straßen- und Karosseriebau zu blühen und die Zucht von starken Nutztieren wurde gefördert. Die damaligen Rappen und Mohrenköpfe waren stark genug um bis zu 4 Tonnen schwere Karossen zu ziehen und begeisterten mit ihrer Eleganz die Bevölkerung. Die erzbischöfliche Zucht in Salzburg wurde noch stärker expandiert, da die Fortpflanzung der neapolitanischen und spanischen Hengste höchsten Erfolg versprach.
Bedroht wurde die Vielseitigkeit des Norikers 1920, da die Körkommissionen schwerere Kaltblüter bevorzugten. Letztendlich gab es einen hohen Genverlust und nur wenige Tiere waren zur Erhaltung der Zucht geblieben, die schließlich wieder aufgegriffen wurde.

Aktuelle Lage

Auch zukünftig stehen Züchter vor einigen Herausforderungen, da es sehr viel Expertise erfordert die passenden Anpaarungen für eine hochqualitative Noriker-Mohrenkopf-Zucht zu finden. Aktuell gibt es drei bestehende Linien nach Mosser Diamant, Stemmer Vulkan und Marco Nero. Viele österreichische Züchter haben sich bereits seit Generationen dieser einzigartigen Rasse verschrieben, deren barocke Wurzeln offiziell nachgewiesen sind und die heute noch mit Eleganz und Stärke überzeugt.

Schon gewusst? In der Landwirtschaft Lochengut werden ebenfalls Noriker Mohrenköpfen gezüchtet, die ihr auf unseren Weiden bewundern könnt.

 

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 1 Bewertung. Wie gefällt Ihnen der Artikel?